Standort Lüderitzallee

Die Schule an der Lüderitzallee wurde 1963 als katholische und evangelische Volksschule gegründet, um dem wachsenden Bedarf nach Bau der Lambarenesiedlung gerecht zu werden. Ende der 60er Jahre wurde die Volksschule in eine Grundschule und eine Hauptschule unterteilt, bis letztere Anfang der 90er Jahre aufgegeben wurde. Seit 1982 stand Lisa Becker der Grundschule 25 Jahre lang als Rektorin vor und erinnert sich noch heute an die schöne Zeit in Buchholz. „Das war hier eine Insel der Glückseeligen. Wir hatten ein tolles Kollegium, nette Schüler und engagierte Eltern.“

Als Lisa Becker an die Lüderitzallee kam, habe es dort noch 7 Grundschulklassen mit etwa 180 Schülern gegeben. Heute leiten Rektor André Lengsfeld und Konrektorin Magdalene Rompe-Franzen den Schulverbund. Gemeinsam mit ihrem engagierten Kollegium freuen sie sich mittlerweile über stabile Anmeldezahlen an der Lüderitzallee. Aktuell lernen 105 Kinder dort das Rüstzeug für die weiterführenden Schulen. Kürzlich erhielt die Grundschule gemeinsam mit ihrer Kooperationsschule an der Lauenburger Allee als eine der ersten landesweit das streng kontrollierte Fairnesssiegel.