Weltmeisterin in der Grundschule

Die WAZ hat heute über den DFB-Besuch an der Lauenburger Allee berichtet:

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/sued/weltmeisterin-in-der-grundschule-id11315016.html

Im Vorfeld des Länderspiels gegen England machten Spielerinnen der Frauenfußball-Nationalmannschaft Werbung für Mädchen-Fußball. Auch die Jungs waren beeindruckt

Das Länderspiel der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft gegen England wird am Donnerstagabend in der Schauinsland-Reisen-Arena angepfiffen. Am heutigen Dienstag beginnt das Training für dieses Spiel. Annike Krahn, Weltmeisterin und zweifache Europameisterin, sowie Teamkameradin Lisa Weiß sind schon früher angereist und haben im Rahmen des Programms „DFB macht Schule“ den Grundschülern von der Lauenburger Allee am Montag einen Besuch abgestattet.

„Haben Sie schon mal Mitleid mit der anderen Mannschaft gehabt?“ Die Frage von Kayra Su, Nachwuchs-Reporterin aus der vierten Klasse, verblüffte Annike Krahn einen kurzen Moment lang. Das wollte bisher noch niemand von der Nationalspielerin, die mittlerweile 127 Länderspiele bestritten hat, wissen. Sie musste einen kurzen Moment überlegen, gab dann aber zu, dass sich ihr Mitleid in Grenzen halte, wenn die gegnerische Mannschaft verliert.

Abwehrspielerin Annike Krahn und Torhüterin Lisa Weiß waren gekommen, um Werbung für den Mädchen-Fußball zu machen. Bei Schulleiter André Lengsfeld rannten sie damit offene Türen ein: Die Schule ist gerade dabei, eine Mädchen-Fußball-AG zu organisieren.

„Das Interesse der Mädchen ist riesig, uns fehlt nur noch ein Übungsleiter“, sagt Konrektorin Magdalene Rompe-Franzen. Regelmäßige Bewegung und ein Sport, bei der man sich in eine Mannschaft einfügen muss – das sind für Rompe-Franzen zentrale Argumente für eine Mädchen-Fußball-AG. „Zumal wir in unmittelbarer Umgebung zwei Vereine haben, in denen die Mädchen weitermachen können.“ Sowohl der TC Rahm als auch GSG Großenbaum bieten Mädchen-Fußball an. Eine Fußball-AG für Jungen gibt es an der Schule übrigens bereits, sie wird allerdings zur Zeit ausgesetzt,weil sich der Trainer auf sein Studium konzentrieren muss.

Die beiden Nationalspielerinnen gingen ausführlich auf die Fragen der Schüler ein. Vor allem Annike Kahn hat darin Übung. Denn sie arbeitet im neuen Fußballmuseum in Dortmund als Kinderbetreuerin – ein Job, der für die männlichen Fußballweltmeister undenkbar wäre.

Viele Kinder hatten für die Veranstaltung in der Sporthalle der Schule ihre WM-Trikots von Thomas Müller und Co. rausgekramt. Wenn Frauenfußball irgendwann mal den gleichen Stellenwert erlangt hat, werden die Kids vielleicht die Shirts mit den Namen von Krahn oder Weiß anziehen. Respekt flößte jedenfalls auch den Jungs Fußball-Freestylerin Nina Windmüller ein, die ihre Kunststückchen mit Ball vorführte. „Das machen die Kinder gleich alle auf dem Schulhof nach“, so Magdalene Rompe-Franzen.

Gabriele Beautemps

IKIBU

Am 10.November 2015 fand in der Stadtbibliothek in Buchholz ein Workshop im Rahmen der IKIBU statt. „Mix dir ein Gedicht“ hieß es,  und die Klasse 4c der Lüderitzallee war dabei. Die Künstlerin Frau Güzel ermutigte die Kinder zum Collagieren mit Zeitungen.Alle waren eifrig dabei und ließen sich von Bildern, Schlagzeilen und Artikeln zu neuen Bildern animieren.

Informationen für die Eltern der Klasse 4

Sehr geehrte Eltern,
wir möchten Sie recht herzlich zur Informationsveranstaltung „Übergang zur weiterführeden Schule“ einladen.
Diese findet statt am Montag, 23.11.2015 um 19:00 Uhr im Musikraum der GGS Lauenburger Allee.

Die Broschüre mit dem Titel „Allgemeinbildende weiterführende Schulen in Duisburg“ können sie hier herunterladen:

https://www.duisburg.de/vv/produkte/produkte_bildung/schullaufbahn.php

Lauf um den Südpokal

Kinder der Kasse 3 und 4 haben am Lauf um den Südpokal teilgenommen.
Am 27.10.2015 liefen die Läuferinnen und Läufer 3.000 Meter von der Sechs-Seen-Platte
bis zur Gesamtschule Süd.
!Das schnellste Kind war Marie Gellrich!
Weitere Kinder, die auf dem Treppchen standen, waren
Ekin Yilmaz, Leonard Sell, Nico Sikora und Lucas Kulen
Alle Kinder haben die Strecke durchgehalten.
Ihr seid super gelaufen!